5-Tage / Kurzzeit-Überführungskennzeichen

Grundsätzlich handelt es sich beim Kurzzeitkennzeichen 

um eine Überführungsnummer mit 5 -Tage Gültigkeit  

( Zulassungs-Ende =Ablaufdatum auf Kennzeichen24 Uhr, keine Rückgabe )

 

Kurzzeit Paket V mit Versicherung

Inhalt: 5 Tage Versicherung, Zulassungsvorgang, Fahrzeugschein, 2 Kennzeichen

Paket-V  Preis 90 €  (auf Wunsch Frei Haus Lieferung ggf.Aufpreis)

 

Kurzzeit Paket EU mit grüner Vers.Karte

Inhalt: 5 Tage EU-Versicherung, Zulassungsvorgang, Fahrzeugschein, 

2 Kennzeichen und grüner Versicherungs-Karte,  

Paket-EU  Preis 100 € (auf Wunsch Frei Haus Lieferung, ggf. Aufpreis)

 

              

Achtung – wichtige Mitteilung für alle Nutzer von Kurzzeitkennzeichen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab sofort können Sie mit einem Kurzzeitkennzeichen in die Länder

Holland, Ungarn und Tschechien  weder Einreisen noch Durchreisen!

Obwohl die internationale grüne Versicherungskarte ausreichenden Versicherungsschutz bietet,

erkennen diese Länder die Deutschen Kurzkennzeichenschilder nicht mehr an!

 

In Holland werden die Kurzkennzeichenschilder bei Verkehrskontrollen beschlagnahmt und Geldbußen von 450,00 Euro verhängt. In Tschechien und Ungarn werden - auch wenn nur für die Durchfahrt geplant - Fahrzeuge mit Kurzzeitkennzeichen zurückgewiesen.

 

Seit langer Zeit ist bekannt, dass es bei Ein- bzw. Durch-reise mit Kurzzeitkennzeichen in Spanien, Portugal und Frankreich

bei Fahrzeugkontrollen und insbesondere bei Verkehrsunfällen

zu drastischen Strafen bis zu 2.500,00 Euro - bis hin zu Gefängnisstrafen - kommt.

Wir empfehlen dringend die Verwendung von Export / Ausfuhrkennzeichen!

   

 !! Kfz-Händler & Autohäuser bitte Sonderkonditionen erfragen !!

Hinweise zur Nutzung von Kurzzeitkennzeichen im Ausland

Allgemein

Die Zulassungsbehörden werden oftmals mit der Frage konfrontiert, ob eine Nutzung der Kurzzeitkennzeichen im Ausland zu Problemen führen kann.

Grundsätzlich gilt: Die Zuteilung eines Kurzzeitkennzeichens ist ein nationaler Verwaltungsakt

und kann daher nur für Fahrzeuge gelten, die sich zum Zeitpunkt der Zuteilung in Deutschland befanden. 

Wenn der rote Fahrzeugschein vollständig von der Zulassungsbehörde ausgefüllt wurde, 

ist eine Überführung des Fahrzeugs von Deutschland aus gemäß einem bestehenden Abkommens auch in die Niederlande,

in die Schweiz, nach Italien und nach Österreich möglich.

Die Anbringung eines Kurzzeitkennzeichens an ein Fahrzeug im Ausland,

um dieses damit z. B. nach Deutschland zu überführen, ist nicht zulässig!


Akzeptanz der deutschen Kurzzeitkennzeichen im Ausland:
Die nationalen Zulassungsdokumente werden durch die Teilnehmerstaaten des Internationalen Abkommens über den Straßenverkehr gegenseitig anerkannt. Allerdings sind Kurzzeitkennzeichen und der entsprechende Fahrzeugschein genaugenommen keine offiziellen Zulassungsdokumente, da damit eine Nutzung von Fahrzeugen außerhalb des Zulassungsverfahren gestattet wird, die in dieser Form nicht unter das Straßenverkehrsübereinkommen fällt. 

Deshalb müssen Kurzzeitkennzeichen im Ausland nicht ohne weiteres akzeptiert werden.
Dennoch ist die Nutzung von Kurzzeitkennzeichen unter bestimmten Vorraussetzungen möglich:

Anerkennungspflicht für EU-Mitgliedsstaaten,  Tolerieren der Kurzzeitkennzeichen durch einige Staaten

 

Anerkennungspflicht für EU-Mitgliedsstaaten

Die Europäische Kommission hat in ihrer „Erläuternden Mitteilung zu den Zulassungsverfahren für Kraftfahrzeuge, die aus einem Mitgliedstaat in einen anderen verbracht wurden“, deutlich zum Ausdruck gebracht, dass Kraftfahrzeugen mit amtlichen Kennzeichen wie z. B. dem Händler- oder Kurzzeitkennzeichen die Teilnahme am grenzüberschreitenden öffentlichen Straßenverkehr grundsätzlich zu gestatten ist. Sie hat im 4. Abschnitt ihrer Mitteilung die Voraussetzungen für die „Anerkennung“ derartiger Kennzeichen beschrieben. Das deutsche Kurzzeitkennzeichen erfüllt diese Voraussetzungen.
(Aus einer Erklärung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung)

Bitte beachten Sie, dass sich diese neue Norm erst bei den einzelnen Staaten "rumsprechen" muss.

Es kann daher durchaus noch zu Problemen kommen.

Bilalaterale Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung bestanden zuvor bereits mit Italien und Österreich.                      

Toleriert wurden deutsche Kurzzeitkennzeichen in Schweden, Irland, Niederlande und Bulgarien.
(Diese Angaben ohne Rechtsanspruch!)

Tolerierung des deutschen Kurzzeitkennzeichens

Positive Erfahrungen sind aus folgenden Ländern außerhalb der EU bekannt (ohne Rechtsanspruch):                       

Bosnien  Iran  Mazedonien  Schweiz  Weisrussland

Seitenende Kurzzeitkennzeichen


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!